Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: September 2015

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen „little cards – Kartenmanufaktur“, ein Shop der Little Paper GmbH, (nachfolgend „little cards“ genannt) und dem Kunden (nachfolgend Besteller genannt) gelten ausschließlich diese nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Maßgeblich ist dabei deren jeweilige Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. Davon abweichende Geschäftsbedingungen des Bestellers sind nur gültig, wenn little cards ihre Geltung ausdrücklich und schriftlich zustimmt.

(2) Der Besteller ist Verbraucher, wenn die Bestellung weder seiner gewerblichen noch selbständigen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer i.S.d § 14 BGB ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Das Warenangebot von little cards ist freibleibend und stellt kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar, sondern eine Aufforderung an den Besteller zur Abgabe eines Kaufangebots. Der Besteller kann ein Produkt von little cards auswählen und mit dem Button „Jetzt gestalten“ individualisieren und durch einen Klick auf den Button „In den Warenkorb“ sammeln und sichern. Zu diesem Zeitpunkt kann der Besteller seine Daten und Individualisierungen zu jeder Zeit ändern oder löschen. Durch einen Klick auf den Button „Jetzt kaufen“ gibt der Besteller ein verbindliches Angebot zum Kauf der sich im Warenkorb befindlichen Produkte ab. Voraussetzung ist jedoch dabei die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von little cards. Eine solche Zustimmung liegt vor, wenn der Besteller durch das Setzen eines Hakens bestätigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

(2) Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn der Besteller eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldetails per E-Mail erhält oder mit Beginn der Vertragsausführung.

§ 3 Preise, Versandkosten

(1) Für die Berechnung der Preise und Versandkosten ist die Lieferadresse des Bestellers maßgeblich. Diese bestimmt sich nach der vom Besteller angegebenen Lieferadresse.

(2) Bei Lieferungen innerhalb der EU verstehen sich alle angegebenen Produktpreise als Bruttopreise d.h. inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.

(3) Handelt es sich um eine grenzüberschreitende Lieferung können sich weitere Steuern und/oder Abgaben (z.B. Zölle) ergeben. Diese sind vom Besteller direkt an die zuständige Zoll- bzw. Steuerbehörde zu entrichten.

(4) Versandkosten sind im Kaufpreis nicht enthalten, sie sind auf www.littlecards.de unter der Seite „Versand“ einsehbar und werden im Bestellvorgang gesondert ausgewiesen. Sie sind vom Besteller zusätzlich zu tragen.

§ 4 Zahlungsarten

In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

(1) Kreditkarte
Die Belastung Ihrer Kreditkarte erfolgt mit Abschluss der Bestellung.

(2) Paypal
Sie bezahlen den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter Paypal. Sie müssen grundsätzlich dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

(3) SOFORT Überweisung
Wir bieten auch SOFORT Überweisung an. Dabei erhalten wir die Überweisungsgutschrift unmittelbar. Hierdurch beschleunigt sich der gesamte Bestellvorgang. Sie benötigen hierfür lediglich Kontonummer, Bankleitzahl, PIN und TAN. Über das gesicherte, für Händler nicht zugängliche Zahlformular der SOFORT GmbH stellt SOFORT Überweisung automatisiert und in Echtzeit eine Überweisung in Ihrem Online-Bankkonto ein. Der Kaufbetrag wird dabei sofort und direkt an das Bankkonto des Händlers überwiesen. Bei Wahl der Zahlungsart SOFORT Überweisung öffnet sich am Ende des Bestellvorgangs ein vorausgefülltes Formular. Dieses enthält bereits unsere Bankverbindung. Darüber hinaus werden in dem Formular bereits der Überweisungsbetrag und der Verwendungszweck angezeigt. Sie müssen nun das Land auswählen, in dem Sie Ihr Online-Banking-Konto haben und die Bankleitzahl eingeben. Dann geben Sie die gleichen Daten, wie bei Anmeldung zum Online-Banking ein (Kontonummer und PIN). Bestätigen Sie Ihre Bestellung durch Eingabe der TAN. Direkt im Anschluss erhalten Sie die Transaktion bestätigt. Grundsätzlich kann jeder Internetnutzer die SOFORT Überweisung als Zahlungsart nutzen, wenn er über ein freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügt. Bitte beachten Sie, dass bei einigen wenigen Banken die SOFORT Überweisung noch nicht verfügbar ist. Nähere Informationen, ob Ihre Bank diesen Dienst unterstützt erhalten Sie hier: https://www.sofort.com/ger-DE/general/fuer-kaeufer/fragen-und-antworten/

§ 5 Warenverfügbarkeit

(1) Ist eine Ware zum Zeitpunkt der Bestellung nicht verfügbar, so wird dies dem Besteller unverzüglich mitgeteilt. Sollte die Ware dauerhaft nicht lieferbar sein, behält sich little cards das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten. Empfangene Zahlungen werden umgehend zurückerstattet.

(2) Ist die Ware jedoch nur vorübergehend nicht verfügbar, kann sowohl der Besteller als auch little cards vom Vertrag zurücktreten, sofern die Verzögerung der Lieferung mehr als zwei Wochen überschreitet. Auch in diesem Fall werden bereits getätigte Zahlungen umgehend erstattet.

§ 6 Inhalt der Bilddateien, Beeinträchtigung von Rechten Dritter

(1) Der Besteller alleine ist für die Inhalte der von ihm übertragenen Bild- und Textdateien verantwortlich. Diese müssen mit dem geltenden Recht vereinbar sein. Ferner muss der Besteller Inhaber der erforderlichen Bildrechte sein.

(2) Wird durch eine nicht rechtmäßige Benutzung jener Dateien das Urheberrecht oder ein ähnliches Recht verletzt, ist little cards im Falle einer Inanspruchnahme durch einen Dritten von jeglicher Haftung frei.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

(1) Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum von little cards.

(2) Handelt es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann i.S.d HGB, behält sich little cards das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor.

§ 8 Widerrufsbelehrung

Verbrauchern steht das gesetzliche Widerrufsrecht wie in der Widerrufsbelehrung beschrieben zu. Unternehmern wird kein freiwilliges Widerrufsrecht eingeräumt.

Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (little cards – Die Kartenmanufaktur, Ostlandring 21, 31303 Burgdorf, service@littlecards.de, Telefon: +49 5136-8092-25, Fax: +49 5136-8092-50) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

  • Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An little cards – Die Kartenmanufaktur, Ostlandring 21, 31303 Burgdorf, service@littlecards.de, Fax: +49 5136-8092-50

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 9 Mängelrechte

(1) Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Ist der Besteller Unternehmer, beträgt die Gewährleistungsfrist 12 Monate ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn.

§ 10 Transportschäden

Für Verbraucher gilt: Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

§ 11 Haftung

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 12 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Erfüllungsort

(1) Auf Verträge zwischen little cards und dem Besteller findet ausschließlich das Recht der BRD unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Ist der Besteller Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der ausschließliche Gerichtsstand Hannover. little cards bleibt berechtigt, am allgemeinen Gerichtsstand des Bestellers Klage zu erheben oder andere gerichtliche Verfahren einzuleiten.

§ 13 Schlussbestimmungen

(1) Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so bleiben der erteilte Auftrag und sowie die übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung soll durch eine Bestimmung ersetzt werden, die dem wirtschaftlich Gewollten am nächsten kommt.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.